Schon ein einziger Bienen- oder Wespenstich kann für Allergiker lebensbedrohlich sein.
Die Gefahr, die von Insekten ausgeht, wird immer wieder unterschätzt - nicht selten mit schwerwiegenden Folgen. Dabei lässt sich eine Insektengiftallergie in den meisten Fällen erfolgreich behandeln, wenn sie einmal diagnostiziert wurde.

Ein Leben mit der Allergie ist für die meisten Menschen problemlos möglich.

Oftmals fehlt es jedoch am nötigen Wissen, um eine Bienen- oder Wespenallergie erkennen und behandeln zu können.
Initiative Insektengift Zusammenarbeit Ärzte In Zusammenarbeit mit medizinischen Experten und Fachärzten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurde deshalb die Initiative Insektengift-Allergie ins Leben gerufen.

Gründer der Initiative ist das internationale Unternehmen ALK-Abelló, seit vielen Jahren spezialisiert auf die Allergiebehandlung und aktiv in der Allergieforschung. Das Portal Initiative-Insektengift informiert Betroffene, Angehörige und Eltern allergischer Kinder zu allen Aspekten rund um das Thema Insektengiftallergie.

Sie finden auf diese Webseite umfassende Informationen und wertvolle Tipps zu folgenden Fragen:

Was ist eine Insektengiftallergie?
Durch welche Insekten wird die Allergie ausgelöst?


Was sind die typischen Anzeichen für eine Insektengiftallergie?
Welche medizinischen Möglichkeiten zur Allergie-Behandlung gibt es?


Wie muss ich im Notfall reagieren?

Ziel der Initiative Insektengift-Allergie ist es, für Betroffene und Angehörige ein umfassendes Informations-Portal zur Verfügung zu stellen. Nur durch gründliche Aufklärung und eine gewissenhafte Selbstbeobachtung ist es möglich, die Risiken der Allergie für Betroffene dauerhaft zu senken.

Quelle : www.initiative-insektengift.de